Dienstag, 19. Mai 2015

Kreismeisterschaften Männer, Frauen, U18 und U20 (Einzel), Langstrecke/Stabhoch U14 und U16, Hammer U16

Am 16./17. Mai 2015 fanden in Leverkusen die, erstmalig, gemeinsam durchgeführten und gemeinsam gewerteten Meisterschaften der Kreise Bergisches Land, Köln/Rhein Erft und Oberberg für Erwachsene, Jugend U 18 und U 20 statt. Durch die erhebliche Gebietserweiterung war es natürlich deutlich schwerer Top drei Platzierungen zu erreichen, teilweise kamen aber richtig gute Konkurrenzen zustande. Während sich das Wetter am Samstag durch Kälte, Nässe und Wind kaum leistungsfördernd präsentierte, waren die Bedingungen am Sonntag durchaus akzeptabel.

Maurice Theisen (links),
 Jan Marcel Kezmann
Foto Fußwinkel/Footcorner
Aus Wuppertaler Sicht lieferten die Viertelmeiler des WSV das Highlight ab. Nicht nur, dass es durch Maurice Theisen (50,01 sec.) und Jan Marcel Kezmann (51,01 sec.) einen Doppelsieg gab, beide unterboten die geforderte Qualifikationsnorm (51,50 s) zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena deutlich.

Nebenbei konnte sich Theisen noch über die Silbermedaille im Speerwurf (700 g) freuen. Auch hier lieferte er mit 54,56 m ein Top Ergebnis ab. Seine 39,74 m im Diskuswurf bedeuteten ebenso Bestweite und Platz 2.

Einen weiteren Sieg für den WSV erlief in der U 18 Christopher Traichel, der für die 800 m 2:00,14 min. benötigte und ebenso Bestzeit erzielte. Bruder Marc zeigte über 400 m der U 20 ungewohnte Schwächen und musste sich in 50,94 sec. mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Über 1500 m der Männerklasse stellten sich lediglich zwei Läufer, beide von der LG Wuppertal, dem Starter. Benjamin Lehmbach konnte sich in 4:28,55 min. gegen Vereinskamerad Alexander Palm (4:29,09 min.) durchsetzen. Lehmbach lief über 800 m zudem in 2:04,99 min. auf Rang drei.

Einen weiteren Wuppertaler Titel errang Cindy Zuber vom BTV in der Frauenklasse über 200 m. Bei 27,35 sec. blieb die Stoppuhr stehen.

Silbermedaillen und die Qualinorm für die Jugendlandesmeisterschaften erreichten für den WSV:
U 20 Tim Ediger       Dreisprung   12,82 m,
                                  Weitsprung   6,08 m
U 18 Mike Hübner    1500 m         4:33,73 min.
U 18 Alina Kipker    1500 m         5:11,69 min.
U 20 Maria Kirchner Hochsprung 1,63 m
U 18 Lena Otto          Diskuswurf  32,81 m
U 20 Marvin Wotzka 1500 m        4:19,38 min.

Bronze gab es für Lena Otto (U 18 / WSV) im Kugelstoßen 10,06 m und für Florian Siegert (U 18 / PSV) im Hochsprung 1,73 m.

Im Rahmen dieser Meisterschaften richtete der Kreis Bergisches Land für U 16 und U 14 seine Meisterschaften im Stabhochsprung und im Langstreckenlauf aus.


Hannah Räder
Der WSV holte in der M 14 im Stabhochsprung durch Oliver Kraft (2,90 m) Silber und durch Leander Bauschmann (2,80 m) Bronze. In der M 15 sprang Sven Opitz, leider konkurrenzlos, mit 2,30 m zum Titel. In der  W 15 reichten Frederike Jütz 2,20 m zum zweiten Platz.

Helen Schnittka (BTV / W 14) konnte ebenfalls konkurrenzlos den Titel über 3000 m in 12:52,11 min erlaufen.

Hannah Räder (PSV / W 12) zeigte sich erneut in blendender Verfassung und konnte die 2000 m in 7:46,75 min unangefochten für sich entscheiden. In diesem Lauf lief die jahrgangsjüngere Amy Klenner (W11/WSV) in 8:28,52 min. auf den dritten Platz.

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse

Dienstag, 12. Mai 2015

Acht Titel für den WSV bei den Bergischen Meisterschaften der Schüler/innen

Sophie Bleibtreu (WSV / W 13) dreifache Bergische Meisterin


In Remscheid wurden am Wochenende die Bergischen Einzel Schülermeisterschaften ausgetragen. Nur Athleten des WSV und des PSV stellten sich der starken Konkurrenz rund um die Leichtathletik Hochburg Leverkusen.

Acht Titel sowie mehrere Treppchenplätze gingen an den Wuppertaler Sportverein. Da die medaillenträchtigen 2001er des WSV sich in Vorbereitung auf die NRW Mehrkampmeisterschaften in Aachen befinden und den Wettkampf zu Testzwecken nutzten, lag es an Vereinskameradin Sophie Bleibtreu die enorme Titelsammlung des WSV zu erweitern. Dies gelang ihr absolut überzeugend mit drei gewonnenen Wettbewerben. Das 60 m Hürdenfinale gewann sie mit großem Vorsprung in der Top Zeit von 10,00 sec. Im Speerwurf erzielte sie mit 25,46 m Bestweite und lag knapp einen Meter vor der Konkurrenz und auch im 75 m Sprint war sie mit 10,33 sec. nicht zu schlagen.

vlnr Laurin Theisen / Sophie Bleibtreu / Tom Ediger / Leander Bauschmann
(Foto Ingo Bleibtreu)
Einen richtig hochwertigen Wettkampf lieferten sich die 14 jährigen Jungen im Weitsprung. Die beste Meisterweite der vergangenen 12 Jahre liegt bei 5,63 m. Für Weitsprung Nordrhein Hallen Meister Laurin Theisen (WSV) reichten 5,71 m dieses Jahr "nur" zu Platz 2. Trainingspartner Tom Ediger sprang mit der neuen Bestweite von 5,62 m auf Rang drei. So ganz ohne Meisterehren wollten die Jungen dann doch nicht bleiben und teilten die Titel in den Wurfdisziplinen kameradschaftlich auf. Laurin Theisen gewann den Speerwurf mit 41,75 m (Platz 3 im Kugel mit 10,09 m und Diskus mit 30,21 m), Tom Ediger den Diskuswurf mit 40,62 m (Kugel Platz 2 mit 11,12 m) und Leander Bauschmann hielt sich im Kugelstoßen mit 11,31 m schadlos. Stark auch Leanders neue Diskus Bestweite von 37,41 m, die ihm Platz 2 einbrachte.

Eine richtig starke Vorstellung bot auch Hannah Räder vom PSV (W 12), die im 800 m Lauf Platz zwei  und mit 2:36,34 min. neue Bestzeit erzielte. Hiermit hätte sie die B Norm zur Teilnahme an den Nordrhein Schülermeisterschaften unterboten, an denen sie aber aus Altersgründen noch nicht teilnehmen darf.

Weitere Treppchenplatzierung (alle WSV):
M 13: 60 m Hürden Pl. 2 Erik Haberstroh 10,84 sec.,
           Ballwurf Pl. 2 Jakob Dühr 45,50 m
W 12: Ballwurf Pl. 3 Dilan Eray, 33,00 m
W 13: Hochsprung Pl. 2 Lilliet Schreurs, 1,40 m
W 15: 300 m Pl. 2 Clara Nowakowski  45,38 sec. (A Norm Nordrhein),
           80 m Hürden 13,20 sec. Pl. 3 (A Norm),
           Hochspr. Pl. 2, Frederike Jütz 1,42 m
           Jana Rokitta 80 m Hürden 13,44 sec. Pl. 4 (A Norm),
           Weitsprung 4,95 m Pl. 5 (B Norm)

Ganz schwach waren die 3000 m Läufe der Jugendlichen besetzt, die im Rahmen der Schülermeisterschaft stattfanden. So gab es nur einen Lauf für alle Klassen weiblich und männlich. Eine Woche vor dem ersten Lauf in ihren Spezialstrecken nutzten die WSV Läufer die Gelegenheit, um einen Überdistanzlauf unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren. Marvin Wotzka konnte in der U 20 mit guten 9:56,98 min gewinnen. Mike Hübner wurde in der U 18 mit 10:17,29 min. zweiter. Auch Alina Kipker wurde, allerdings konkurrenzlos, Bergische Meisterin in 11:32,79 min.

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse

Dienstag, 5. Mai 2015

Westdeutsche Langstaffelmeisterschaften M/F und NRW Langstaffelmeisterschaften Senioren, U20/U18/U16

Im Rheinland, Bad Neuenahr, fanden am 3.5.2015 die Westdeutschen und integrierten NRW Staffelmeisterschaften statt. Für die 4 x 400 m Staffel des Wuppertaler SV ging es in der U 20 nicht nur um eine möglichst gute Platzierung, sondern auch um die Qualinorm der Deutschen Jugendstaffelmeisterschaften in Nürnberg (3:32,40 min), die in die Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen eingebettet ist. Weiterhin bestand die Möglichkeit, die Norm für die Deutschen Juniorenmeisterschafen in Wetzlar (3:31 min.) zu unterbieten.

Unabhängig von der 4 x 400 m Tradition des Wuppertaler SV ist erwähnenswert, dass drei Sprinter des Quartetts noch in der U 18 startberechtigt sind und hochklassige Perspektiven bieten.

Die WSV Staffel wurde in der ersten von drei Zeitendläufen auf die ungünstige Außenbahn gesetzt und musste sich gegen zwei Kölner Teams, den Aachenern und den Iserlohnern behaupten.

Wechsel von Christopher Traichel (rechts) auf Maurice Theisen
Foto  von Footcorner/Fußwinkel
Dies gelang beeindruckend. Jan Marcel Kezmann brachte den WSV sofort in Führung, Marc Traichel, Mittelstreckler Christopher Traichel und Zehnkämpfer Maurice Theisen bauten den Vorsprung stetig aus und brachten den Staffelstab mit knapp 8 sec. Vorsprung vor den zweitplatzierten Kölnern ins Ziel.

Bei richtig guten 3:26,63 min blieben die Uhren stehen. Beide Qualinormen wurden deutlich unterboten. Zudem konnte nur die Siegerstaffel im dritten Lauf die Zeit unterbieten, sodass die Silbermedaille bei NRW Meisterschaften in Empfang genommen werden durfte. Nun wird man in Nürnberg mit den ganz Großen wie Robert Harting und David Storl agieren dürfen. Der Deutsche Leichtathletikverband hat 2,5 Monate vor dem Event bereits über 20.000 Karten verkauft.

Vor Ort war auch die Seniorenstaffel Ü 30 der LG Wuppertal über 3 x 1000 m. Leider konkurrenzlos konnten Benjamin Lehmbach, Alexander Palm und Ludwig Aigner den Titel erlaufen und benötigten 8:40,89 min.

(Bericht von Corina Ediger)

Mittwoch, 29. April 2015

Kreismehrkampfmeisterschaften Jugend U16-U18-U20

In Ratingen fand die erste Stadionmeisterschaft des Kreises Bergisch Land im Jahr 2015 statt. Die Mehrkämpfer, von der U 16 bis in den Erwachsenenbereich, ermittelten ihre Meister. Zudem ging es auch darum, erste Qualifikationsleistungen für die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften zu erbringen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, gab es von der Wetterfee diesbezüglich keine Unterstützung.

Für den WSV waren von den starken 2001ern nur Tom Ediger und Leander Bauschmann am Start. Laurin Theisen und Oliver Kraft feierten ihre Konfirmation. Tom war zudem durch Schmerzen an der Wachstumsfuge im Knie limitiert und musste seinen Einsatz dosiert gestalten.

Nach dem 100 m Sprint, dem Weitsprung und dem Kugelstoßen (hier brillierte Leander mit 11,91 m) entschied der Hochsprung über das Ranking am ersten Tag und den bergischen Titel im Vierkampf. Tom konnte sich durchsetzen, musste aber mehr Sprünge als geplant machen.

Tom Ediger
Foto: Dirk Fußwinkel/Footcorner
Der zweite Tag begann mit dem Stabhochsprung. Um sein Knie zu schonen, verzichtete Tom aufs Einspringen, sprang mit 3 m die beste Höhe, brach den Stab Wettbewerb dann aber ab. Leander wusste mit 2,80 m zu überzeugen. Im 80 m Hürdensprint überzeugte Tom mit guten 12,58 sec., Leander warf den Speer auf  36,92 m. In der vorletzten Disziplin, dem Diskuswurf, lag Tom 2 Punkte vor seinem Konkurrenten aus Leverkusen. Mit überragenden 42,10 m überwarf Tom den Leverkusener um knapp 12 m und setzte sich kaum einholbar an die Spitze des Feldes. Der abschließende 1000 m Lauf war von Taktik geprägt.

4400 Punkte waren als Qualifikationsleistung für die DM in Lage gefordert. Tom Ediger übertraf diese Norm mit 4751 Punkten deutlich, wurde Bergischer Neunkampfmeister und stellte nicht nur einen neuen Stadt-, sondern auch Kreisrekord in der M14 auf. 4494 Punkte sammelte Leander Bauschmann, wurde Dritter und löste ebenfalls das Ticket für Lage.

Zwei DM Qualifikationen, bevor die Saison eigentlich begonnen hat. Ende Mai bestreitet das Team den nächsten Neunkampf in Aachen, da wird es um die NRW Meisterschaft gehen.

Auch der PSV Wuppertal ging mit einigen Jugendlichen an den Start. Im Fünfkampf der U 18 wurde Florian Siegert mit 2464 Punkten Achter und übersprang dabei 1,74 m im Hochsprung. Hendrik Pörner wurde 11. mit 2137 Punkte. In der U 20 erzielte Philip Langer 2214 Punkte.

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse

Dienstag, 17. März 2015

Newsletter 39 der Sportjugend Wuppertal erschienen

Der aktuelle Newsletter 39 (Frühjahr 2015) der Sportjugend Wuppertal ist erschienen.

Der Newsletter kann auf der Web-Seite der Sportjugend www.sportjugend-wuppertal.de oder in unserem Archiv abgerufen werden.